Finanzbildung Projekt PolECule macht große Schritte in Richtung praktischer Anwendung im Schulunterricht

Ein von AXA Investment Managers gefördertes Forschungsprojekt der Frankfurter Goethe-Universität entwickelt einen neuen, zweisprachigen Unterrichtsansatz für das Fach Politik und Wirtschaft an hessischen Schulen. Jetzt machten die Verantwortlichen einen weiteren Schritt in Richtung einer praktischen Anwendung – mit einer Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer.

Dabei ging es vorrangig darum, den in der ersten Phase des Projektes erarbeiteten Orientierungsrahmen für den bilingualen Unterricht im Fach Politik und Wirtschaft mit Leben zu füllen – und Lehrkräften an Partnerschulen näher zu bringen. Der Orientierungsrahmen als Leitlinie für den Unterricht steht bereits auf dem Bildungsserver des Landes Hessen zum Download zur Verfügung. Er ist deutschlandweit einzigartig. Bisher wurde bilingualer Sachfachunterricht ausschließlich auf Basis der Curricula für den regulären Politik- und Wirtschaftsunterricht durchgeführt. Handreichungen mit didaktischen und methodischen Hinweisen, wie der bilinguale Sachfachunterricht in der Fremdsprache Englisch und darüber hinaus anders gestaltet werden kann als der in der Schulsprache, gab es nicht.

Grundlage für ein bewussteres wirtschaftliches Handeln im Alltag

Das hat sich nun geändert – und soll auch Folgen für die Unterrichtspraxis haben, wie Daniela Elsner, Professorin am Institut für England- und Amerikastudien an der Goethe-Universität, erläutert: „Dass das Hessische Kultusministerium den Orientierungsrahmen angenommen hat, ist ein großer Erfolg, weil unsere Konzepte damit auch in der Praxis landen können. Entsprechend haben wir auch bereits damit begonnen, Unterrichtsmaterialien zu entwickeln.“ Erstes Ergebnis war das im vergangenen Jahr im renommierten Wochenschau-Verlag veröffentlichtes Themenheft Economic Globalization. Doch auch danach war das Projektteam um Elsner, Professor Tim Engartner sowie die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Nina Rodmann und Subin Nijhawan, alles andere als untätig: Zur Lehrerfortbildung auf dem Campus der Frankfurter Goethe-Universität mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern legten sie neu erarbeitete Materialien vor, die inhaltlich ein Spektrum von der Auseinandersetzung mit Menschenrechten bis hin zu spielerischen Experimenten zur Funktionsweise von Märkten reichten. „Es gibt vielfach Vorurteile gegen die Ökonomie, die leidige Wissenschaft, für die sich alle nur interessieren, wenn sie ihren eigenen Haushalt führen müssen“, erläutert Tim Engartner, Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Goethe-Universität. „PolECulE hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, das Verhältnis von Schülern zur Ökonomie zu verbessern – und damit die Grundlage für ein bewussteres wirtschaftliches Handeln im Alltag zu legen.“

Gerade dieser Punkt ist auch Uwe Diehl, Head of Client Group Germany & Austria beim Projektsponsor AXA Investment Managers, ein Anliegen: „Mangelndes Wirtschafts- und Finanzwissen in der Bevölkerung wird seit langem und immer wieder beklagt. Aber wer daran wirklich etwas ändern will, muss an den Grundlagen ansetzen – bei der Vermittlung von Wissen in der Schule.“

Genau dieser Punkt stand denn auch im Mittelpunkt der Lehrerfortbildung, denn der zweisprachige Unterricht in Deutsch und Englisch, der weltweit wichtigsten Wirtschaftssprache, soll sowohl bilinguale Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch fördern als auch einen neuen Zugang zum Sachwissen ermöglichen. „Im Englischen, besonders wenn man es nicht völlig fließend spricht, reagiert man oft weniger emotional, man geht rationaler an Probleme heran“, schilderte einer der teilnehmenden Lehrer.

- ENDE -

Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Projektes PolECule.


Medienkontakt

Birgit Stocker
birgit.stocker@axa-im.com
+49 (0)69 90025 2053
+49 (0)173 26 12 043

Dr. Holger Handstein
TeamAXAIM@edelmanergo.com
+49 (0)221 912887 19

Über AXA Investment Managers

AXA Investment Managers (AXA IM) ist ein aktiver, langfristig orientierter, weltweit tätiger Multi-Asset-Experte in der Vermögensverwaltung. Zusammen mit unseren Kunden erarbeiten wir schon heute die Lösungen für die Investmentherausforderungen von morgen. Dabei ist es unser Ziel, einen positiven Wandel für die Welt zu bewirken, in der wir alle leben. AXA IM verwaltet rund 759 Mrd. Euro Vermögen (Stand: Juni 2018) und ist mit über 2.390 Mitarbeitern und 30 Niederlassungen in weltweit 21 Ländern tätig. AXA IM gehört zur AXA-Gruppe, einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen finanzielle Absicherung und Vermögensverwaltung.

Besuchen Sie unsere Websites www.axa-im.de
Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/AXAIM

Allgemeine Hinweise:

Etwaige Erwähnungen von Strategien verfolgen keine werbliche Absicht und lassen nicht darauf schließen, dass entsprechende Investmentvehikel verfügbar sind.

Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein. Ein Kauf von Fondsanteilen erfolgt ausschließlich auf Basis des jeweils gültigen Verkaufsprospekts und den Bestimmungen in den Allgemeinen und besonderen Anlagebedingungen bzw. der Satzung des Fonds. An dem Erwerb von Fondsanteilen Interessierte erhalten den Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID „Key Investor Document“) sowie Jahres- und Halbjahresbericht kostenlos in Papierform bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH • Bleichstrasse 2-4 • 60313 Frankfurt/Main oder ihren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de

Anleger in Österreich erhalten die genannten Dokumente bei der Informations-und Zahlstelle UNICredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, 1010 Wien, Österreich, sowie unter www.axa-im.at

Verwendung: Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers. Eine Weitergabe an Dritte ist weder ganz noch teilweise gestattet. Wir weisen darauf hin, dass diese Mitteilung nicht den Anforderungen der jeweils anwendbaren Richtlinie 2004/39/EG bzw. 2014/65/EU (MiFID/ MiFID II) und der zu dieser ergangenen Richtlinien und Verordnungen entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht geeignet.

Wertentwicklung: Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert.

Haftungsausschluss: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Daten, Zahlen, Fakten Meinungen und Aussagen beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen.